VisitCopenhagen
You can taste some of Denmark's best smørrebrød at Aamanns 1921 in Copenhagen.

Kopenhagens innovative Food-Szene

Die Kopenhagener Restaurantszene ist eine der innovativsten der Welt. Wir haben hier wirklich einige der besten Köche der Welt, die die Art und Weise, wie Lebensmittel zubereitet werden, in Frage stellen.

Aber warum ist das so? Lass' uns das Ganze mal aus der Vogelperspektive betrachten und sehen, ob wir einen Blick auf das große Ganze erhaschen können.

Die Kopenhagener Küche. Hier ist etwas für jeden Geschmack dabei

Wie du vielleicht weißt, ist Kopenhagen in der internationalen Food-Szene eine Klasse für sich. Egal, ob du auf experimentelle kulinarische Erlebnisse auf höchstem Niveau, traditionelle dänische Gerichte oder nachhaltiges Essen stehst, hier kannst du alles bekommen. Und zwar in jeder Preisklasse.

Typisch für die Kopenhagener Food-Szene?

Die Neue Nordische Welle ist nur ein kleiner, wenn auch bedeutender Teil dessen, was sich in den letzten Jahren in Kopenhagens Food-Szene getan hat. Aber auch andere Teile des Szene müssen berücksichtigt werden, um ein vollständigeres Bild von den Erlebnissen zu bekommen, auf die du dich freuen kannst kannst, wenn du die Restaurants in Kopenhagen aufsuchst. Wir müssen definitiv über Fisch und Bier sprechen.

Barr

Obwohl Fisch und Bier nicht alles sind, was die Kopenhagener Gastroszene zu bieten hat, so dürfen wir diese traditionellen Lebensmittel dennoch nicht unerwähnt lassen. Kopenhagen ist schließlich eine Stadt, die am Meer liegt und die über eine stolze Bierbrautradition verfügt.

Was sind also letztendlich typische Kopenhagener Eigenschaften? Vermutlich Vielseitigkeit, Qualität und eine innovative Herangehensweise.

Leckere Nachhaltigkeit

Kopenhagen ist eine Stadt, die grün denkt und das schließt einen ziemlich großen Teil der lokalen Restaurantbranche ein. Hier gibt es keine allgemeinen Regeln, doch einige Restaurants legen ihre eigenen Regeln fest. Bioprodukte, lokal angebaute Feldfrüchte, Minimierung von Lebensmittelabfällen, Reduzierung des Energieverbrauchs usw. Und natürlich sollen die Gerichte, die du hier genießen kannst, dennoch super-lecker sein!

GRO Spiseri and rooftop farm in Østerbro

Auf einem Dach im Stadtteil Østerbro findest du ØsterGro, eine urbane Farm, die gleichzeitig ein Restaurant ist. Es handelt sich hierbei um eine sogenannte CSA, eine Community Supported Agriculture. Dies ist ein alternatives, lokales landwirtschaftliches Wirtschaftsmodell mit Lebensmittelvertrieb, das Bauern und Verbraucher direkt miteinander verbindet.

Die Tradition immer im Blick

Traditionelles dänisches Essen ist viele Dinge, doch das klassische ""smørrebrød"" ist vielleicht das bekannteste dänische Gericht. Es handelt sich hierbei um ein offenes Sandwich, das oft mit einem kalten Bier und einem Schnaps serviert wird und das du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest. Wir haben drei Restaurants ausgewählt, die sowohl traditionelle Gerichte als auch Neuinterpretationen derselben anbieten.

Restaurant Kronborg
Alles über das grüne Leben in Kopenhagen
Harbour bath in Copenhagen
Kopenhagen Design, Kultur und Architektur
8TALLET building and Kalvebod Fælled in Copenhagen
Airline

Gut zu wissen über die aktuellen, geltenden Covid-19 Regeln und Einschränkungen in Dänemark

Restaurants und Cafés

Restaurants, Cafés und Bars können jetzt bis 24:00 Uhr offen halten. Der Service in den Innenräumen geschieht unter der Voraussetzung, das ein Corona-Pass vorgewiesen werden kann. Wenn man draussen sitzt, benötigt man kein Corona-Pass.

Ab dem 15. Juli werden die erlaubten Öffnungszeiten von den Gastbetrieben bis um 02:00 Uhr verlängert. Die Nachtclubs bleiben vorläufig bis der 1. September geschlossen.

Geschäfte

Alle Geschäfte, Einkaufszentren usw. sind offen. Das Tragen einer Maske ist nicht länger Pflicht. Eine häufige Desinfektion der Hände wird empfolen.

Kulturelle Einrichtungen, religiöse Dienste, Soziales Leben usw.

Museen, Theater, Freizeitparks, Zoologische Garten usw sind offen. Corona-Pass muss vorgewiesen werden können.

Öffentlicher Verkehr

Die Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr ist für stehende Passagiere weiterhin geltend, beim Absitzen darf der Mundschutz jedoch abgenommen werden.

Offizielle Covid-19-Einsschränkungen und Bestimmungen