VisitCopenhagen

8 Gründe, das Fahrradfahren in Kopenhagen zu lieben

Mittlerweile wissen Sie bestimmt, dass sich in Kopenhagen alles um das Fahrrad dreht. Über die Hälfte der Kopenhagener fährt jeden Tag mit dem Rad! Denn mit dem Fahrrad durch Kopenhagen zu fahren, ist nicht nur die schnellste Fortbewegungsmöglichkeit, sondern macht auch am meisten Spaß. 

Hier haben wir einige Gründe zusammengestellt, warum auch Sie es lieben werden.

#1 Weil Kopenhagen einen Fahrradweg am Himmel hat

Kopenhagen ist eine von relativ wenigen Städten, die tatsächlich spezielle Fahrrad-Hochstraßen haben, wie die Cykelslangen (die Fahrradschlange).

The bike snake | Astrid Maria Rasmussen

Die Fahrradschlange, die den Hafen durchquert, ist nur eine von vielen reinen Fahrradbrücken, die es hier gibt.

#2 Wegen all der versteckten Kleinode, die Sie entdecken werden

Wenn Sie sich auf ein Fahrrad schwingen, können Sie all die Orte aufsuchen, die zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln etwas schwieriger zu erreichen sind. Ein solcher Ort ist Kalvebod Fælled, ein großflächiges Naturschutzgebiet etwas außerhalb der Stadt.

Kalvebod Fælled Ship | Thomas Høyrup Christensen

#3 Weil es dort Fahrradwege gibt, die so aussehen

Zugegeben, nicht alle Radwege der Stadt sind so sexy wie der oben abgebildete Superkilen. Aber Kopenhagen hat immer noch fast 300 Meilen an Schnellstraßen für Ihre Zweiräder zu bieten, die das wieder wett machen.

The Black Market in Superkilen Park in Copenhagen

Biking in Superkilen park in Nørrebro.

#4 Weil man überall Fahrräder ausleihen kann

Sie können so ziemlich überall ein Fahrrad mieten - entweder eines der offiziellen Citybikes oder bei einem der vielen privaten Vermieter.

Velobarista | Daniel Rasmussen

Hand made bikes hanging on the wall outside Velobarista on Islands Brygge.

#5 Weil es Fahrrad-SUVs gibt

Mit den berühmten dänischen Lastenfahrräder können Sie Ihre Kinder, Hunde, Einkaufstaschen, Picknickkörbe und vieles mehr transportieren. Was gibt es daran auszusetzen?

Cargo bikes by the lake | Astrid Maria Rasmussen

#6 Weil das Wetter Sie nicht davon abhalten sollte

Ganz ehrlich. In Kopenhagen ist so ziemlich jedes Wetter Fahrradwetter - was glauben Sie denn, woher der Begriff "Biking Viking" kommt?

Biking in snow | Martin Heiberg

#7 Wegen der Brücken

Kopenhagen ist voller Brücken - einige davon sind nur für Radfahrer und Fußgänger bestimmt, wie z. B. die Inner Harbour Bridge (siehe oben) - die eine aufregende Fahrt versprechen.

Udsigt ned gennem Københavns Inderhavn med Inderhavnsbroen og Skuespilhuset i forgrunden.

#8 Weil es tatsächlich mehr Fahrräder als Autos gibt

In Kopenhagens Zentrum übersteigt die Zahl der Fahrräder tatsächlich die der Autos, wobei der gesamte Fahrradverkehr in den letzten 20 Jahren um 68 % zugenommen hat.

Istedgade is the main street in Copenhagen's Vesterbro area