VisitCopenhagen

Tivoli - Der bezaubernde Vergnügungspark mitten in Kopenhagen

Der Tivoli ist ein Füllhorn an Erlebnissen, von tollen Fahrgeschäften und Attraktionen bis hin zu guten Abendessen und Konzerten, und ein Muss für jeden, der Kopenhagen besucht.

Der Tivoli wurde 1843 gegründet und ist zu einem nationalen Kulturgut und einer internationalen Attraktion geworden. Der Märchenautor Hans Christian Andersen besuchte den Vergnügungspark viele Male, genauso wie Walt Disney und viele andere. Es wird sogar behauptet, dass Walt Disney im Tivoli die Inspiration für seine erste Disney World gefunden hat. Als der Tivoli gegründet wurde, befand sich der Park außerhalb von Vesterport, aber heute ist er nur wenige Gehminuten vom Rathausplatz entfernt und mit dem Kopenhagener Hauptbahnhof als nächstem Nachbarn einfach zu erreichen.

Ein Teil des Erfolgsgeheimnisses des Tivolis besteht darin, dass für jeden etwas dabei ist. Der alte Garten ist mit exotischer Architektur, historischen Gebäuden und üppigen Gärten schöner als jeder andere Vergnügungspark. Am Abend schaffen Tausende von farbigen Lichtern eine märchenhafte Atmosphäre, die völlig einzigartig ist. Der Charme des alten Gartens liegt auch in seinen Merkwürdigkeiten, zum Beispiel die frei umherlaufenden Perlhühner, die einen ziemlich lustigen, o-beinigen Laufstil haben.

Magische und nostalgische Vergnügungen

Alle Vergnügungen sind auf die Architektur des Tivoli und die Gärten abgestimmt. Einige sind wunderbar nostalgisch, während andere für einen echten Adrenalinschub sorgen. Das älteste und beliebteste Fahrgeschäft des Tivoli ist die Holzachterbahn aus dem Jahr 1914, die eine von nur sieben Achterbahnen auf der Welt ist, auf der immer noch ein Mann mitfährt, der die Bremsen von Hand betätigt. Im Gegensatz dazu gibt es beispielsweise das Vertigo, das mit 100 km/h unterwegs ist. Es wurde 2014 als Europas bestes Fahrgeschäft ausgezeichnet. 2017 erhielt der Tivoli auch eine neue digitale Dimension - nämlich ein Virtual-Reality-Erlebnis mit dem Dæmon, der mit 77 km/h losschießt. Hier werden die Passagiere der Achterbahn auf eine Reise durch ein chinesisches Universum mit feuerspeienden Drachen und Feuerwerksexplosionen mitgenommen.

 

Freitagsrock und klassische Musik von Weltklasse

Das jährliche Musikprogramm des Tivoli bietet etwas für jeden Geschmack und jedes Alter - einschließlich Freitagsrock und Sommerklassik. Im Tivoli gibt es jeden Tag Live-Musik, und der Freitagsrock hat sogar einen kleinen Bruder bekommen. Er heißt „Lillefredag“ (kleiner Freitag) und heizt jeden Donnerstag mit neuer dänischer Musik ein. Darüber hinaus gibt es Mundo-Montag mit Musik aus allen Teilen der Welt, Tirsdagstoner (Dienstags-Töne) mit dänischen Liedern und Evergreens sowie Mittwochs-Jazz. Am Samstagabend wird auf dem Plænen getanzt, wo die Big Band des Tivoli und das Tivoli Late Night Orchestra eine Tanzparty eröffnen, bei der sowohl Amateure als auch talentierte Tänzer auf ihre Kosten kommen. Hier können Sie den Musikkalender des Tivoli sehen.

Essen im Tivoli

Wenn es ums Essen geht, bietet der Tivoli eine gute und abwechslungsreiche Auswahl. Manche ziehen es vor, ihr eigenes Essen mitzubringen und ein Picknick auf dem Plænen zu machen, aber Sie können sich auch für eines der vielen guten Restaurants des Tivoli entscheiden. Hier finden Sie alles von traditionellen dänischen Gerichten bis hin zu einem französischen Bistro oder asiatischer Küche - unter anderem von dem mit einem Michelin-Preis ausgezeichneten Henrik Yde, der 2017 im Chinesischen Turm das Restaurant Kiin Kiin Piin To eröffnete.

Wenn Sie mehr auf eine Street Food-Version des Mittagessens stehen, besuchen Sie die Tivoli Food Hall im Tivoli Hjørnet, das von den Architekten der Louvre-Pyramiden in Paris entworfen wurde. Hinter der wellenförmigen Fassade verbergen sich mehrere Speisestätten, von denen die meisten als permanente Essensstände im Innenbereich eingerichtet sind. Hier finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Küchen, und Sie können alles von gesunden Gerichten im isländischen Glò bis zu nordafrikanischem, warmem Fladenbrot im Wakha genießen. Und eine Fülle von Optionen dazwischen. Sie können auch in der feinen Nimb Brasserie und dem Nimb Hotel im Tivoli vorbeischauen. Neu hinzugekommen sind das Restaurant Gemyse, das sich auf vegetarische Küche und Ökologie konzentriert, und Cakenhagen, in dem Kaffee, Kuchen und Champagner serviert werden.

Where to eat on New Year's Eve in Copenhagen | Nimb
Tivoli Christmas | Erik Hageman

Tivoli das ganze Jahr über

Nach und nach hat sich der Tivoli über weitere Jahreszeiten ausgedehnt, sodass die Öffnungszeiten des Vergnügungsparks nun den größten Teil des Jahres umfassen. Sie können den Garten an einem schönen Sommertag genießen oder vorbeischauen, wenn der Tivoli jeden Herbst in ein verzaubertes Halloween-Universum mit Hexen, Kürbissen und Laternen verwandelt wird.

Von Mitte November bis Januar senkt sich der Weihnachtsfrieden über den Tivoli, der Weihnachten und Neujahr feiert und dann Kopenhagens magischste Weihnachtslandschaft und einen Weihnachtsmarkt beherbergt. Die meisten Fahrgeschäfte sind in Betrieb, und die Restaurants sind auch im Herbst sowie an Weihnachten und Neujahr geöffnet. Die Preise im Tivoli sind das ganze Jahr über gleich.