Fahrradroute Parforce 105

Foto: Sune Magyar
Aktivitäten
Touren
Der Parforce-Radweg 105 führt Sie durch Gribskov und führt Sie in einige der Gebiete und Dinge ein, die den Wald und die Straßen zum UNESCO-Weltkulturerbe machen, sowie in andere schöne Orte.
Addresse

Frederiksborg Slot

3400 Hillerød

Kontakt

Die Fahrradroute Parforce 105 führt durch den Wald Gribskov und gibt eine Introduktion zu den Gegenden, die den Wald und seine Wege zum Welterbe machen. Springen Sie aufs Fahrrad, fahren Sie in den Wald und bewundern Sie das Welterbe von Nordseeland.

Hier finden Sie ein PDF der Fahrradroute. Ein Plan der Route ist auch in der Tourist-Information in Hilleröd erhältlich.  

Punkt 1. Schloss Frederiksborg

Das Schloss ist eins der schönsten Renaissance-Schlösser in Nordeuropa. 1560 begann dänischer König Frederik II die Bauarbeiten an drei Holmen, aber die heutige Erscheinung des Schlosses wird dem König Christian IV zugeschrieben, der 1577 im Schloss geboren wurde. 1859 wurde das Schloss im Brand zerstört unter König Frederik VII. Seine Statue ist am Platz in Hilleröd zu sehen. Das Schloss wurde wieder aufgeführt durch private Donationen vom Brauer J.C Jacobsen. Auf seine Initiativ öffnete das Nationalhistorische Museum 1878 mit Vermittlungen von 500 Jahren dänischer Geschichte. In der Schlosskirche sind die Wappenschilder des Adels und die Orgel aus 1610. Im Schlosshof braust der imposante Neptunspringbrunnen, der ursprünglich von Adrian de Vries 1616-21 geschaffen wurde. Der präsente Springbrunnen ist eine Kopie, da die Schweden den originalen 1658 stahlen.

Punkt 2. Sauna im Schloss

Der König und sein Gefolge benutzten das Schlösschen als Sauna nach Jagden in den Wäldern. Die Sauna befindet sich hinter dem Eck. Im ersten Stock gibt es eine spannende Stuckateur-Arbeit mit den gleichen Motiven als der Stuck vor dem Schlossbrand: Landtiere auf einer Seite und Meer- und Fabeltiere auf der anderen. Das Schlösschen mit Sauna ist 1580 von den gleichen Handwerkern gebaut, die Schloss Kronborg bauten. Das Schlösschen mit Sauna ist nur für die Öffentlichkeit in der jährlichen Kulturnacht im September geöffnet. Kurz nach dem Schlösschen liegt links das Modell eines norwegischen Herrenhauses auf der Insel Louise.

Punkt 3. Das Kreuz der acht Wege

Wo der Weg Odderdamsvej an den Weg Kildeportvej trifft, ist das Kreuz zu sehen, dass das Kreuz der acht Wege genannt wird (Ottevejskorset). Die acht Wege, die die Geometrie des Wegsystems verdeutlichen, befinden sich hier. Das Kreuz der acht Wege heißt mit Informationstafeln willkommen zum Wald Gribskov. Der Odderdamsvej läuft asphaltiert durch den Wald, da er ein kommunaler Weg ist und einmal den ganzen Weg nach Hilleröd führte.

Punkt 4. Der Stern mit dem Friedhofstein

Der Punkt dieser Route wird auch für Siebenstern oder Rottpfahlstern genannt. Stellen Sie sich mitten in den Stern, wie der König, der auf die Flucht und Erschöpfung des Hirsches wartet. Oder setzten Sie sich ruhig auf die Bank vor dem Stein hin, in Erinnerung an Søren Kierkegaard, der sich in den Wald Gribskov begeben hat, um in Ruhe über die vielen Wahlen des Lebens zu philosophieren. Im Walde ist die Wahl der Wege vielfältig – genau wie im Leben. Im Buch „Stadien auf des Lebens Weg“ erwähnt Kierkegaard, wie er eine bestimmte Stelle im Wald Gribskov für Meditation und Nachdenken verwandte. Der Stein wurde 1913 an Kierkegaards 100 Jahrestag errichtet. In der Realität saß er nicht am Stein, aber am Kreuz der acht Wege.

Punkt 5. See Gribsø (zusätzlicher Punkt)

Ein Haltepunkt für die Gribskovbahn, die lokale Bahn.

Punkt 6. Der Köhlerstein (zusätzlicher Punkt)

Hier wurden Munition, Sprengstoffe und Anderes aus der Luft zum dänischen Widerstand im Zweiten Weltkrieg niedergeworfen.

Punkt 7. Der Butterstein (zusätzlicher Punkt)

Ein Findling aus der Eiszeit. Der Stein wurde vom Eis aus Norwegen oder Schweden nach Dänemark geführt.

Punkt 8. Bassebjerg-Hütte bei Nødebo

Das Blockhaus, in mehreren Stockwerken gebaut, ist eins der größten in Nordeuropa. Es wird von Pfadfindern benutzt und wenn es geöffnet ist, werden Gäste willkommen geheißen.  

Punkt 9. Die Følstrup Teiche

Wo der Pfad entlang dem Nødebovej an den Skelvej trifft, ist der Teich in Stenholts Indelukke vom Fahrrad aus erreichbar. Hier gibt es Tische und Bänke. Die Teiche wurden für die Aufzucht von Karpfen und anderen Fischen verwendet, die vom königlichen Hof als „Herrenfische“ betrachtet wurden. Darüber hinaus waren die Teiche Teil eines Systems der Wasserversorgung für den Betrieb der Stenholt Wassermühle am See Esrum. Die Lage südlich von Nødebo ist ein wichtiger Vogelreservat und auch das Heim der geschützten Orchideen „breitblättriges Knabenkraut“ und „Fleischfarbenes Knabenkraut“. Am See gibt es ein Vogelturm mit Blick auf die Umgebungen.

Punkt 10. Stenholtsvang

Stenholtsvang ist ein Waldgebiet südlich von Fredensborgvej mit langen Parforcejagdwegen. Durch Albrechtsvej und Kulsviervej kann die Fahrradroute Parforce 110 in Store Dyrehave erreicht werden, die auch ein Weg der Parforcejagd ist.     

Quelle: Hillerød Kommune

Addresse

Frederiksborg Slot

3400 Hillerød

Facilities

Radfahren

Für die ganze Familie

Naturerlebnisse

Geschichte und Kultur

Ruhe und Vertiefung

Panorama Radfahren

Markierten Radweg (Ja)

Länge in km. (15)

Erleben Sie auch

Aktualisiert von:
VisitNordsjælland